Werbung – Dieser Beitrag ist freiwillig entstanden und beinhaltet wegen Nennung Werbung. Er ist nicht bezahlt.

Der November hat uns erreicht und es wird immer kälter, somit wächst die Gemütlichkeit zu Hause und gleichzeitig die Zeit der Spiele, denn wer mag schon raus gehen, wenn es regnet.

Escape Room – Jumanji ist eine Familien Edition, dies bedeutet, dass man dieses Spiel schon mit Kindern ab 10 Jahren spielen kann.

Der Inhalt

1 Chrono Decoder, 3 spannende Abenteuer, 1 Hinweisdecoder, 16 Schlüssel, 3×8 Hinweiskarten, 1 Spielanleitung, 1 Spiegelkarte

Das Abenteuer ist in drei Teile unterteilt, am Besten ihr fangt mit Level 1 an. Es gibt auch Hinweiskarten, wenn ihr mal nicht weiter kommt, die kann man  zu bestimmten Zeiten öffnen. Die Oberste Karte darf bei der 55. Minute, also nach 5 Minuten gelesen werden u.s.w.

Der Chrono Decoder

Für jedes Level hat man 60 Minuten Zeit. Damit man bei der Zeit nicht schummeln kann und ihr einen Überblick habt, zählt der Chrono Decoder die Zeit runter. Ohne Batterien (3x 1,5V R6) geht hier nichts, deshalb nicht vergessen die Batterien einzulegen und nun müsst ihr ihn nur noch einschalten. Habt ihr den Einführungstext von eurem Abenteuer gelesen, dann drückt ihr den Startknopf und die Zeit zählt langsam runter.

Leider habe ich den Chrono Decoder falsch herum aufgestellt *lach*

Schlüssel

Oben am  Chrono Decoder befinden sich vier Schlitze für die ihr die passenden Schlüssel suchen müsst. Steckt ihr die vier richtigen Schlüssel in der korrekten Reihenfolge (von links nach rechts) rein, hört ihr eine Fanfare, sind sie falsch, dann hört ihr ein Fehlschlagsignal und eine Minute eurer Zeit wird abgezogen.

Schaut euch die Schlüssel genau an, es gibt eine Vorder- und Rückseite und viele verschiedene Merkmale. Ihr findet verschiedene Römische Ziffern, Punkte, Pfeile, zahlen, Formen, Buchstaben, ZickZack-Ränder und Schlüsselbärte.

Verschlüsselung

In den Abenteuern findet ihr immer wieder das “ER”-Symbol, habt ihr es gefunden, dann müsst ihr euch die Seiten des Chrono Decoders ansehen, denn hier findet ihr mehrere Decodierungssysteme, wie z.B. Zahlenrad, Alphabet-Rad, Freimauer-Alphabet, Polybius-Verschlüsselung und Morsezeichen.

Abenteuer 1

Abenteuer 2

Abenteuer 3

Fazit: 

In unserem Spieleschrank befindet sich schon Escape Room – Das Original, nun war ich sehr gespannt auf die Familien Edition. Beim Abenteuer 1 sind wir schon beim ersten mal gescheitert und die 60 Minuten waren leider rum, aber in der 2. Runde ging es dann besser. 😉 Ich finde es immer wieder schwierig erstmal einen Anfang zu finden, aber umso mehr man sich damit beschäftigt umso beseer wird es. Das schöne ist, alle Level können immer wieder gespielt werden, wenn man dochmal schreiben, malen oder falten muss, dann gibt es ein Druckersymbol und man kann alles im Internet noch ein mal ausdrucken.

Habt ihr schon Escape Room zu Hause gespielt? Und wenn ja wie gefällt es euch?

Eure Sabsi :*

Schlagwörter: , ,