Food and Drink Lifestyle & Wohnen Technik

Kochen per App mit der Krups i Prep&Cook Gourmet

WERBUNG – Die Krups i Prep&Cook wurde mir freundlicherweise für diesen Blogartikel zur Verfügung gestellt –

Hallo Ihr Lieben,
wow… ich darf in den Genuss kommen und ein ganz tolles Küchengerät testen. Die letzten Wochen konnte ich das ein oder andere Gericht daraus zaubern und eine tolle Homeparty veranstalten. Dieses Küchengerät erleichtert das  Kochen mit Bluetooth und per Handy App! Es ist so schön, wenn man nichts umrühren muss, man muss keine Angst haben, dass etwas anbrennt, das ist schon echt ganz toll.

Krups i Prep&Cook Gourmet

Das besondere an der Krups i Prep&Cook Gourmet ist, dass man diese über das Handy steuern kann. Zuerst muss man sich im Store (ITunes oder GoogleStore) die Prep and Cook App runterladen und dann kann erstmal gestöbert werden. Habt ihr alles erkundet und euch einen Überblick verschafft, dann sucht euch in der App Prep&Cook ein leckeres Gericht aus, besorgt euch die Zutaten und dann könnt ihr auch schon direkt losgehen. Zuerst startet ihr die App und verbindet euer Handy und die i Prep&Cook per Bluetooth. Die App sagt euch was man wann wie machen muss, ihr müsst nur den Anleitungen folgen, die Maschine  erldigt alles andere für euch. In der Zwischenzeit könnt ihr andere Dinge erledigen, entweder ihr nehmt das Handy mit, denn dann informiert euch die App immer per Nachricht wann es mit dem nächsten Schritt weiter geht und ihr hört die Mascine auch piepen. Wenn die Küchenmaschine arbeitet müsst ihr nichts machen, sie regelt alles ganz alleine, sie rührt um, sie zerkleinert, sie regelt die Temperatur und vieles vieles mehr.

Das Gerät hat 4 Programme:
Suppe, Teig, Garen und Dampfgaren – diese Programme kann man auch manuell bedienen.

5 Zubehörteile gibt es dazu:
Universalmesser, Schlag-/Rühraufsatz, Knet-/Mahlmesser, Misch-/Rühraufsatz und den Dampfgareinsatz.

Die i Prep & Cook App

In der App findet ihr momentan 695 Rezepte, das sind schon ganz schön viele. Am besten ist, wenn ihr ein Gericht sucht, ihr geht auf “Suche” und dann auf “Filtern”, dann kommt ihr schneller an euer Ziel. Filtern könnt ihr die Gänge (Beilagen, Desserts, Hauptgerichte, Saucen, Suppen, Vorspeisen), die Rezeptdauer, das Bewertungsminimum, Zutatenkategorien (Fisch, Fleich & Gemüse) und Pakete/Themen (Ostern, Weihnachten, Vegetarisch).

Wenn ihr euch ein Rezept anseht, findet ihr oben rechts ein Herz, wenn ihr da daruf klickt, dann wird dieses Rezept gespeichert und ihr findet es unter “Meine Welt”, das finde ich sehr praktisch, denn so findet ihr schnell eure Lieblingsrezepte. Ihr könnt auch euer Rezept teilen per Email, Nachricht, WhatsApp etc. Habt ihr ein passendes Rezept gefunden, dann findet ihr natürlich dort die Zutaten und unter den Zutaten steht “zu Einkaufszetteln hinzufügen”, wenn ihr da drauf klickt, dann braucht ihr in der App unten links unf “Einkaufen” gehen und dort findet ihr eure abgespeicherten Einkaufslisten, auch das finde ich sehr praktisch, da brauch man nicht lange suche und hat sie gleich zur Hand.

Die i Prep & Cook Gourmet im Einsatz

Wir lieben Spagetti Bolognese, daher habe ich für euch dieses Rezept ausgesucht. Ich habe noch nie Bolognese mit Suppengrün gemacht, ich war etwas skeptisch, aber es hat total lecker geschmeckt. Wenn ihr das Rezept öffnet, dann findet ihr die Informtion für wieviel Personen das Gericht ist und wie lange die Zubereitung dauert. In meinem Fall ist es für 4-6 Personen und die Gesamtzeit beträgt 60 Minuten.

  • Zwiebel und Knoblauch (die habe ich weg gelassen)
  • 2 Päckchen Suppengrün in Stücken (ich habe nur eine Packung genommen)
  • 2 EL Öl
  • 500g Gehacktes
  • 5 EL Tomatenmark
  • 500g passierte Tomaten
  • 1 Würfel Fleischbrühe (ich habe Gemüsebrühe genommen)
  • 200ml Wasser
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Paprika, 1 EL Oregano, Pfeffer, Zucker
  • Spagetti
  • geriebener Parmesan

 

In der Anleitung steht das Suppengrün soll in Stücken sein, ich glaube ich habe mir etwas zuviel Arbeit gemacht und alles in Würfeln geschnitten. Als erstes wird der Ultrablade Universalmesser eingesetzt und dieser hat das Suppengrün komplett zerkleinert.

Danach wird das Universalmesser gegen den Misch-/Rühraufsatz ausgetauscht und das Öl hinzugefügt und das Programm gestartet, wenn der Durchgang beendet ist, kommen die restlichen Zutaten rein (bis auf die Spagetti) und nun wird alles 45 min. gegart. In der Zwischenzeit muss man die Spagetti ganz normal auf dem Herd kochen. Zum Schluss kann man die Bolognese mit Pfeffer und Zucker abschmecken.

Dieses Rezept kann sich wirklich sehen lassen!

In diesem Sinne, eure Sabsi :*

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.