Kuchen im Wunderkessel – Ist das möglich?

*Dieser Beitrag beinhaltet Werbung!*

Guten Abend,

Kuchen im Wunderkessel backen mit den Krups Cook 4 Me. Ist das wirklich machbar? Ja, ich konnte einen leckeren Schokokuchen zaubern.

Ich war sehr gespannt wie die Zubereitung mit dem Wunderkessel funktioniert, ob ich evtl. alles in einer Schüssel mixen muss und dann in den Topf von dem Wunderkessel schütte, aber erstmal zu den Zutaten.

Zutaten für 6 Personen:

  • 180 g Zartbitter Schokolade, geschmolzen
  • 45 g Butter, geschmolzen
  • 60 g Zucker
  • 3 Eier
  • 75 g Mehl
  • 1,5 TL Backpulver
  • 3 EL Milch
  • Backpapier

Zuerst habe ich die Butter und die Schokolade jeweils extra geschmolzen, da ist mir auf jedenfall mal wieder aufgefallen, dass ich Schüsseln oder Töpfe benötige um Dinge, wie z.B. Schokolade zu schmelzen.

Dann habe ich mir den Siebeinsatz genommen und das Backpapier reingelegt. Gerät einschalten und los ging es, ich musste nur alle Zutaten in den Einsatz schütten und umrühren, fertig. Er hat quasi den Kuchen gegart und ich war sehr gespannt was dort raus kommt und ich muss sagen, das Ergebnis kann sich sehen lassen. Der Schokokuchen war so lecker, er war noch am selben Tag alle.

Habt ihr schon mit dem  Krups Cook4 me+ oder einen Thermomix gebacken?

Eure Sabsi :*

 *****************************************************************************

Ich weise darauf hin, dass durch die Erstellung von Kommentaren und Likes personenbezogene Daten öffentlich gemacht werden. (ggf. Name, Blog, E-mail). Es besteht ein Widerspruchsrecht. Weiterhin weise ich daraufhin, dass dieser Beitrag

  • Artikel enthält, welche uns kostenlos und unverbindlich von Unternehmen zugesendet wurden (SPONSORED POSTING)
  • Artikel enthält, die uns kostenlos zugesandt wurden im Rahmen eines Produkttests. Gegenleistung: Blogartikel. Der Artikel basiert auf unserer freien Meinung (SPONSORED POSTING)
  • Artikel enthält, die wir selbst gekauft haben und wir in keiner Verbindung mit dem Unternehmen stehen (NOT SPONSORED) 
  • Artikel enthält, die wir in Kooperation von einem Unternehmen erworben haben. Für diesen Blogpost werden wir bezahlt. (SPONSORED POSTING) 
  • Affiliate Links enthält, wodurch personenbezogene Daten nur für die Abwicklung der Zuordnung des Affiliate Links, erhoben werden. (SPONSORED POSTING) 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.