[Rezension] Der Zauber einer Eisnacht

*Dieser Beitrag beinhaltet Werbung!*

Der Zauber einer Eisnacht*
Taschenbuch | 256 Seiten
9,95 €
ISBN: 978-3-947357-06-2
Mai 2018

_________________________ Über die Autorin _________________________

Wir sind zwei Autorinnen so unterschiedlich wie man nur sein kann. Harte Fakten stoßen auf verspielte Romantik. Dieses Zusammenspiel ergibt eine besondere Mischung, die uns viel Spaß macht.
Es gibt auch Gemeinsamkeiten in unserem Privaten – während unsere Kinder sich fröhlich dem Sport widmen, sitzen wir in tiefer Versunkenheit auf der Ersatzbank. Schnell haben wir gelernt, die Zeit zu nutzen, um unsere Ideen auszutauschen.

_________________________ Klappentext _________________________

Arwen ist jung, frech und vor allem hoffnungslos romantisch. Durch Zufall landet sie auf dem Winterball des großen Königs. Hier trifft sie auf Frost, den Boten des eisigen Todes. Sein Herz ist aus Eis und jeden, der sich ihm in den Weg stellt, friert er kurzerhand ein. Arwen gilt sein Auftrag. Sie ist die Auserwählte. Zu seinem Entsetzen ist sie jedoch auch die Erste, die keine Angst vor ihm zeigt; im Gegenteil: Sie provoziert ihn. Gemeinsam sind sie einer großen Verschwörung auf der Spur, doch Magie und mysteriöse Gestalten stellen sich ihnen in den Weg.
Als Arwen mit ihrer wahren Herkunft konfrontiert wird, zerbricht ihre Verbindung zu Frost. Werden sie dennoch zusammenfinden …?

"Du hast mir Blut zu trinken gegeben? Mir war jetzt nicht nur kalt, sondern richtig schlecht."

_____________________________ Meine Meinung_____________________________

Das Cover finde ich sehr gut gelungen, die blauen Farbverläufe sehen toll aus. 🙂

Ich bin sehr schnell in das Buch rein gekommen und konnte mit den Protagonisten mitfühlen, die Autorinnen schreiben in der Ich-Form. Der Schreibstil ist sehr einfach, daher liest es sich sehr flüssig, das ist für mich immer sehr angenehm.

Arwen, die Hauptprotagonistin, landet durch Zufall auf den Winterball und wird mit ihrer Schwester verwechselt. Hier trifft sie auf die drei Söhne des Königs und Arwen soll sich einen Königssohn ergattern. Aber bevor es zu einem Tanz kommt, entdeckt sie einen Mann auf der anderen Seite, dieser zieht sie so magisch an, dass sie ihm hinterher geht.

Frost, ist kalt und jeder hat vor ihm Angst, außer Arwen, die Auserwählte des Eiskönigs, zudem fühlt sich Frost zu Arwen magisch angezogen. Arwen provoziert ihn auch sehr gerne.

Aber nicht nur um die Liebe geht es in diesem Buch, vor allem ist es wichtig die Länder im Gleichgewicht zu halten, zuständdig dafür ist die Herrin de Sees.

_________________________ Fazit _________________________

Die Geschichte ist schön geschrieben, das Buch wollte ich nicht aus der Hand legen, innerhalb einer Woche habe ich es durch gelesen und ich lese meistens nur abends. Eine sehr schöne Geschichte mit vielen liebvollen, spannenden und knisternden Momenten.

Ich möchte mich ganz herzlich bei Emilia Cedwig bedanken
für die Bereitstellung des Buches.

Ich weise darauf hin, dass durch die Erstellung von Kommentaren und Likes personenbezogene Daten öffentlich gemacht werden. (ggf. Name, Blog, E-mail). Es besteht ein Widerspruchsrecht. Weiterhin weise ich daraufhin, dass dieser Beitrag

  • Artikel enthält, welche uns kostenlos und unverbindlich von Unternehmen zugesendet wurden (SPONSORED POSTING) 
  • Artikel enthält, die uns kostenlos zugesandt wurden im Rahmen einer Rezension. Gegenleistung: Blogartikel. Der Artikel basiert auf unserer freien Meinung (SPONSORED POSTING)
  • Artikel enthält, die wir selbst gekauft haben und wir in keiner Verbindung mit dem Unternehmen stehen (NOT SPONSORED) 
  • Artikel enthält, die wir in Kooperation von einem Unternehmen erworben haben. Für diesen Blogpost werden wir bezahlt. (SPONSORED POSTING) 
  • Affiliate Links enthält, wodurch personenbezogene Daten nur für die Abwicklung der Zuordnung des Affiliate Links, erhoben werden. (SPONSORED POSTING)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.